Suchanzeigen

 


Hier gibt es die Möglichkeit eine Suchanzeige auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Suchen Sie Familienangehörige, Freunde, Bekannte oder brauchen Sie Hilfe bei der Klärung des Schicksals von Angehörigen? Dann senden Sie den Text bitte per Email an:
webmaster@kreis-fischhausen.de

Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit eine Suchanzeige auch im Heimatbrief „Unser schönes Samland“ zu veröffentlichen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie in diesem Fall unsere Arbeit und die Herausgabe des Samlandbriefes mit einer kleinen Spende unterstützen würden.
heimatbrief@kreis-fischhausen.de

Außerdem können Sie mit unserer Spezialistin für Familienforschung Kontakt aufnehmen.
Mail: Familienforschung@kreis-fischhausen.de


23.11.2018

Können sich ältere Fischhausener an das Hotel „Südbahn“, Freiheitsstraße 8 in Fischhausen, und seine Betreiber erinnern? Das Betreiberehepaar war Hermann Jeiter und Ehefrau Emmi, geb. Pilipowski. Jeiter ist im Gemeindeverzeichnis der Pillauer katholischen Kirche eingetragen, mit einem Kreuz ist dort sein Tod markiert. Das Pillauer Sterbeverzeichnis der kath. Kirche existiert zwar, hat aber nur noch einen einzigen Eintrag für den 1.1.1945 – warum? –  wer kann dazu noch etwas sagen. Jeiter ist ein Großonkel von mir. Dr. Manfred Zobel, Zobel-rossdorf@t-online.de 


28.12.2017

Ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren. Da sich mein Opa nicht erinnern kann oder es mir nicht erzählen möchte, versuche ich etwas auf diesem Wege heraus zu finden. Mein Opa Horst Erwin Grund ist Sohn von Otto Grund (1910 geboren) und Charlotte Grund geb. Baumann (1912 geboren), geheiratet 1934 oder 1935. Einige Geschwister von Otto Grund sind Mina, Fritz und Erna. Die Geschwister von Charlotte Baumann sind Christel, Albert und Maria od. Marie. Bei Charlotte Baumann weiß ich nur die Mutter Maria Baumann, stämmig aus Raundau/Ebenrode. Ehemann in jungen Jahren gestorben. Vater zu Otto Grund ist Gustav Grund, Ehefrau nicht bekannt. Gustav Grund und Maria Baumann waren mit meinem Opa und dessen Geschwister auf der Flucht, bis sie sich verloren haben. Gewohnt hat die Familie ab 1934 oder 1935 auf dem Gut Dallwehnen. Müssen aber vorher in Plautwehnen/Plantwehnen gewohnt haben, da mein Opa meint, er wurde 1932/1933 in Plautwehnen geboren. Wer Informationen zur Familie Grund/Baumann hat, kann sich bei mir unter anja.grund@gmx.net melden.


24.07.2017

Mein Name ist Andree Knott, Sohn der Ingrid Luise Zeisig. Meine Mutter ist 1939 in Pillau von Ihrer Mutter Charlotte Zeisig zur Welt gebracht worden und hat bis 1945 zusammen mit ihrer Mutter, ihrem Onkel Ernst Zeisig, ihren Großeltern Elise und Paul Stenkewitz und Ihrer Urgroßmutter „Oma Bläsener“ in Pillau in der Oberst-von-Hermann-Straße 5 gewohnt. Wer kennt eine der genannten Personen? Gibt es ein Bild des Hauses Oberst-von-Hermann-Straße 5? Nachrichten bitte an andreeknott@arcor.de


31.01.2017

Mein Name ist Bodo Korell. Ich bin auf der Suche und nach meiner Familie Otto (Karl) Korell mit Ehefrau Berta (beide 1898 geboren), sowie meinem Vater Erwin (Otto) Korell (1920 geboren). Relativ ist hier der Wohnort Tannenwalde/Krs. Königsberg und der Umzug nach Heidewaldburg (Heide Waldburg o. Heydewaldburg) bekannt. In Tannenwalde (ca. 1935) und evtl. auch in Heidewaldburg (ca. 1942 bis 1945)  führte die Familie eine Gärtnerei und einen Fuhrbetrieb. Über Hinweise wäre ich von ganzem Herzen dankbar. Bodo Korell, (b.korell@t-online.de)


26.01.2017

Mein Name ist Karl-Heinz Jürges. Ich bin auf der Suche nach der Familie Alfred Terkowski, welche in Groß Dirschkeim gewohnt hat. Evtl.von, bis? Alfred Terkowski (geb.1901) ist mit Familie ca.1935/36 nach Groß Dirschkeim gezogen.
In Neuhäuser hat ein Herr Laufer aus Königsberg eine große Villa besessen. Er war wohl Zahlmeister für die Schiffe. Hier soll es auch noch eine Familie Liedert gegeben haben. Wer weiß Näheres?
Über Hinweise wäre ich sehr dankbar. Karl-Heinz Jürges, 50170 Kerpen, Am Obstgarten 5, Telefon 02273/751451


25.01.2017

Welche/r ehemalige Pillauer/in  kann sich noch an die dortige Festungsstraße erinnern? Oder ist im Besitz ehemaliger Fotos aus Pillau? Besonders interessiert mich die Festungsstraße. Dort kam ich, Horst M. Kohl, am 25. Januar 2944 zur Welt. Über Informationen würde ich mich unter Telefon 09325/1890 oder per E-Mail unter horst.m.kohl@t-online.de freuen.


26.07.2016

Mein Name ist Sabrina Jacob. Ich suche nach Informationen zu meine Oma Elfriede Schöni geb. Lilienthal (*22.07.1919) und hauptsächlich zu meiner Ur-Oma Martha Anna Lilienthal, die in Pillau geboren sind und in der Turmbergstraße 11, bis zu ihrer Flucht im Januar 1945, gewohnt haben. Da ich zu ihrem Leben und ihren Familien in Pillau sehr wenig weiß, suche ich nach allem was mir mehr über sie verrät. Sabrina Jacob, Am Stockacker 25 in 67705 Trippstadt. E-Mail: jacob.sabrina@t-online.de


31.07.2015

Mein Name ist Peter Steinke und ich wohne in 06366 Köthen, Rudolf-Breitscheid-Straße 34 . Laut den dürftigen Aussagen meines Vaters, Karl August Steinke, wohnten seine Eltern Therese Steinke geb. Wengert, *30.4.1883 und Ferdinand Johann Steinke *22.2.1875(?) in Wesselshöfen, †13.11.1943, sind in der Kirchstrasse 31, in Cranz, beerdigt. Der Bruder Herrmann Steinke wohnte in der gleichen Straße. Ein weiterer Bruder, Franz, wohnte in der Berliner Straße. Es fehlen mir Daten. Namen, Orte und Zusammenhänge von den Großeltern und den Geschwistern um weiter zu forschen. In großer Hoffnung verbleibe ich Peter Steinke. Zu erreichen bin ich per E-Mail unter petersteinke@online.de.


26.07.2016

Liebe Neuhäuser, Fischhausener oder Nachfahren aus Lochstädt, ich habe gerade die „Erinnerungen an Neuhäuser von Dr. Kannapin gelesen. Ich habe sie von meinem Cousin aus Oldenburg i.H. zugeschickt bekommen. Vor einigen Jahren war ich mit meiner Familie in Ostpreußen auch über Fischhausen bis nach Pillau gefahren. Die alten Ortsnamen kannte ich nur von meinem Vater (geb. 1916) und Onkel (etwas jünger als mein Vater). Als Anhang die kirchliche Heiratsurkunde meiner Eltern, in der als Geburts- und Taufort  „Schönwaldshof“ eingetragen ist und als Konfirmationsort Lochstädt. Gibt es noch jemanden, der sich an die Familie Pusch erinnern kann. Mein Großvater/Großmutter waren Landarbeiter (vermutlich auf einem der dortigen Güter – vielleicht „der Schönwaldshof“?). Über eine Antwort, per E-Mail an spri-pu-ther@web.de, auf meine Fragen würde ich mich freuen. Vielleicht helfen sie mir bei meiner Recherche weiter.


05.05.2016

Mein Großvater Franz Gustav Richner war Schneidermeister, er lebte 1938 in Palmnicken auf der Hauptstraße, hatte dort ein eigenes Haus und darin seine eigene Schneiderei. In dieser Schneiderei arbeiteten seine drei Kinder und mehrere Angestellte. Kann mir vielleicht jemand sagen, an welcher Stelle sich das Haus mit der Schneiderei in Palmnicken befand ? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Friedhelm Nix, Habichtstraße 15, 59425 Unna, Telefon 02303/660838, E-Mail: manu.fitti.nix@web.de.