Veröffentlichungen

 

 


Alle Heimatbriefe in digitaler Form

Nun ist es geschafft. Erstmals können wir alle bisher erschienenen Heimatbriefe in digitaler Form anbieten. Beginnend mit der Nummer 1 aus dem Jahr 1964 bis zur Nummer 224 im Jahr 2019. Aufgrund der hohen Datenmenge mussten wir uns für eine DVD entscheiden, da bei dieser Variante nur eine „Silberscheibe“ nötig war. Immerhin befinden sich nun 224 Heimatbriefe „Unser schönes Samland“ auf der DVD. Geplant ist, dass wir eine Aktualisierung jährlich vornehmen wollen, sodass man dann die folgenden Heimatbriefe ebenfalls auf einem elektronischen Medium bestellen kann. Dies soll auf keinen Fall die gedruckten Ausgaben, so wie Sie diese bisher kennen, ersetzen, sondern nur eine zusätzliches Angebot für Menschen sein, die in der heutigen Zeit sich lieber alle Publikationen am Computer anschauen.

Bestellen können Sie diese DVD zum Preis von 20 Euro (inklusive Versand) bei der Kreisgemeinschaft Fischhausen e. V., Fahltskamp 30, 25407 Pinneberg, Telefon 03447/8966746 oder per E-Mail: geschaeftsstelle@kreis-fischhausen.de


Festschriften in digitaler Form

Die Digitalisierung des Samlandarchivs schreitet weiter voran und so können wir Ihnen ein neues Werk anbieten. Alle vier bisher erschienenen Chroniken von 1959, 1981, 2001 und 2011 auf einer CD.

Alle Hefte konnten nur durch die Hilfe und Förderung des Kreises Pinneberg herausgegeben werden, dem wir an dieser Stelle für die gewährte Hilfe herzlich danken.

Festschrift 10 Jahre Kreisgemeinschaft

Die Festschrift zum 10-jährigen Bestehen der Kreisgemeinschaft erschien im Jahre 1959. Besonders interessant in diesem Heft sind die 36 Seiten, die den Titel „Der Samlandkreis Fischhausen, ein Abriss über Landschaft und Geschichte“ tragen. Es beginnt in der Vorzeit 4000 v. Ch. und endet im Staat Preußen 1945.

Ein weiteres Kapitel dem man noch deutlich den Eindruck der etwas über zehn Jahre zurückliegenden Vertreibung anmerkt lautet: „Der Kreis Fischhausen nach der Vertreibung“ Es ist aufgeteilt in: Zustand des Kreisgebietes, Schicksal der Bevölkerung sowie der Wiederaufbau der Kreisorganisation. Im Anhang folgenden dann noch die Satzungen, Charta der Heimatvertriebenen, Organisationsplan, Geschichtliche Zeittafel, Teilübersicht der ältesten Namensformen, Haushalt-Übersichten des Kreises Fischhausen von 1932 bis 1938, Übersicht der Gemeinden und der Anschriften der jetzigen Gemeindevertreter. Autor dieser Schrift war Hermann Sommer.

Festschrift 30 Jahre Patenschaft mit dem Kreis Pinneberg

Die Festschrift von 1981 erschien zum 30-jährigen Bestehen der Patenschaft. In den verschiedenen Grußworten wird die Bedeutung der Patenschaft eindrücklich gewürdigt.

Es folgt eine ausführliche und sehr interessante Beschreibung von Kreis und Stadt Pinneberg. Von Kurt Kumpies folgt ein Bericht über das Samland-Museum in Pinneberg. Alexander Maeding steuerte einen mehrseitigen Artikel über die Ordensstadt Fischhausen bei. Es folgt ein Bericht von Ursula Heppner „Zum Gedenken an die Seestadt Pillau – das Tor Ostpreußens“. Von Walter Rosenbaum stammt ein umfangreicher Bericht über Cranz. Fritz Billjött lieferte einen Artikel „Rauschen, die Perle des Samlandes“ und Eva Pultke-Sradnicks Aufsatz über Palmnicken bildet den Abschluss der Berichte über die Orte im Kreis Fischhausen.

Über die Aktivitäten der Gemeinschaft Junger Samländer berichten Dr. Leonie Pambor und Dietrich Huuck. Von Fritz Berger folgt noch ein Artikel über die Vogelwarte Rossitten auf der Kurischen Nehrung.

Festschrift 50 Jahre Patenschaft mit dem Kreis Pinneberg

Die Chronik 2001 erschien zum 50-jährigen Bestehen der Patenschaft. Wiederum betonen die zahlreichen Grußworte das gute Verhältnis zwischen der Kreisgemeinschaft Fischhausen e. V. und den Verantwortlichen von Stadt und Kreis Pinneberg. Sie enthält u. a. Berichte über die Orte Cranz, Rudau, Bludau, Großheidekrug, Kallen und Kompehnen, Georgenswalde, Kraam, Rauschen, St. Lorenz, Rittergut Adl. Trenk, Denkmal in Pillkoppen, Palmnicken, Rossitten, das Dorf Schuditten, Trankwitz und Medenau.

Festschrift 60 Jahre Patenschaft mit dem Kreis Pinneberg

Die 2011 erschienene Chronik zum 60-jährigen Bestehen der Patenschaft übernimmt dann den Bericht aus der ersten Chronik von 1959. 2011 gab es noch nicht die Möglichkeiten der Digitalisierung und es war uns wichtig, die eigentlich vergriffene Ausgabe von 1959 den Mitgliedern wieder zugänglich zu machen.

Ein weiterer Schwerpunkt der in dieser Ausgabe ausführlich behandelt wird, beschreibt den schweren Weg vom Samland nach Pinneberg. Es geht also in mehreren Berichten über das Ankommen in der fremden Welt. Zusätzlich ist in dem Heft eine Übersicht über die Städte und Gemeinden mit den dazugehörigen Ortschaften und den Einwohnerzahlen nach dem Stand der Volkszählung von 1939 sowie Angaben über die Existenz der Ortschaften.

Bestellen können Sie diese CD-ROM gegen eine Spende von 12 Euro in unserer Geschäftsstelle Postfach 1732, 25407 Pinneberg, per Telefon unter 03447/8966746 oder per E-Mail an geschaeftsstelle@kreis-fischhausen.de


Weitere Publikationen

 


Der Kreis Samland in historischen Ansichtskarten

von Hans-Georg Klemm und Monika Ziegler

In dem Band sind über 180 Ansichtskarten von 70 Orten des Kreises Fischhausen, dem westlichen Teil des Samlandes, aus der Zeit bis 1945 abgebildet worden.
Die Orte sind nach Gebieten zusammengefasst. Neben der alten Ordensstadt Fischhausen und dem Seehafen Pillau sind dies z.B. die Bernsteinküste mit den Seebädern Neuhäuser und Palmnicken, die Steilküste mit Cranz und Rauschen, die Kurische Nehrung oder das Galtgarbengebiet. Abbildungen aus den Kirchdörfern und zahlreichen kleinen Ortschaften runden die Darstellung ab und zeigen z. T. Ansichten, die heute nicht mehr zu finden sind. Jede Abbildung ist kurz beschrieben.
Dem Ansichtskartenteil vorangestellt sind eine kurze Geschichte des Samlandes und der Geschichte der Ansichtskarten. Im Anhang befindet sich ein Verzeichnis der dargestellten Orte und der verwendeten Literatur.

Zu bestellen bei der

Kreisgemeinschaft Fischhausen e. V.
Postfach 1732
25407 Pinneberg
Telefon: 03447/8966746

Bildband

Format DIN A5 quer, 192 Seiten, massiver Einband gebunden,
Preis: 15,00 Euro inklusive Porto und Versand.

 

Seite ansehen